Führung Depot

Im Depot des Tuchwerks bieten wir Führungen an, die zunächst bei der Bedeutung Aachens als eine der ersten deutschen Industriestädte ansetzen. Die Tuchindustrie war der Motor, der Maschinenbau, Chemie- und Farbenindustrie unmittelbar anregte und in Aachen ein Klima schuf, das Innovationen begünstigte, die Aachen zu einem Zentrum dynamischen Wandels auch im sozialen Bereich machte.

Die Karte des Jahres 1911 dokumentiert, dass Aachen 100 Jahre nach dem Beginn des Industriezeitalters mit seinen im Plan verzeichneten 103 Tuchfabriken, den zahlreichen Nadel- und Kratzenfabriken und der Hütte als größtem Arbeitgeber eine typische Industriestadt war.

In unserem Depot erläutern wir an den zentralen Maschinen des Produktionsprozesses die Arbeitsschritte, die notwendig sind aus Wolle ein modisches Qualitätstuch entstehen zu lassen. Inzwischen ist es unseren Experten gelungen immer mehr Maschinen zu aktivieren, so dass diese bei Führungen in Bewegung gesetzt werden können. Wenn auch nur im Kleinen, so vermitteln die laufenden Maschinen doch einen Eindruck der textilen Arbeitsplätze.

Der technische Fortschritt mit kleinen genialen Erfindungen und revolutionären Neuerungen bis hin zu den Produktivitätssteigerungen der Nachkriegszeit und den Entwicklungen der textilen Institute der RWTH verweisen auf die Zukunft dieser Industrie in Aachen.

Jeweils dienstags von 14.00 bis 17.00 Uhr sind in unserem Depot Ehrenamtler tätig, die Ihnen gerne Erläuterungen anbieten.

Gruppenführungen bieten wir vorzugsweise wochentags auf Anfrage an. Wir freuen uns über Ihr Interesse und eine Spende, die uns auf dem Weg zu einem Industriemuseum hilft.        

Sie erreichen uns telefonisch unter O241-45090017

oder das Kontaktformular

 

Der Rundgang ‚Von der Flocke zum Tuch‘  stellt die Maschinen der Sammlung vor:

Der Ausführlichkeit der Darstellung wegen gliedert sich der Rundgang in fünf Teile:

Vorspinnerei,

Spinnerei,

Weberei

Färberei und Ausrüstung

Sammlung

Die komplette Vorstellung des Rundganges können Sie auch als Broschüre (word) oder (pdf) herunterladen